Skip links
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

THINKING HANDS

26. September 2023 @ 19:30

photo credit @ICKHEO

Meisterliche Handwerkskünste auf der Bühne? Es klingt fremd und faszinierend zugleich: Während ein Keramiker und eine Knotenkünstlerin ihre Arbeit auf der Bühne durchführen, präsentiert sich im Hintergrund ein zauberhafter Tanz, der ihr Handwerk symbolisiert – eine seltene Gelegenheit, traditionelles koreanisches Handwerk und Tanz auf der Bühne zu erleben.

Thinking Hands: Dance of Earth and Thread wurde 2021 vom National Intangible Heritage Center (NIHC) produziert und uraufgeführt. Inspiriert wurde das Werk von Richard Sennetts Buch The Craftsman (dt. „Handwerk“). Die Berliner Aufführung von Thinking Hands ist eine Hommage anlässlich des 140. Jubiläumsjahres der freundschaftlichen Beziehungen beider Länder seit 1882 – und Ausdruck der Hoffnung, dass sich diese Beziehungen weiter vertiefen werden.

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter – wir halten Sie gerne über unsere Veranstaltungen auf dem Laufenden!

Programm

Jungok Kim
Meister der Keramik

Kyungsik Kim
Trainer der Keramik

Jihoon Kim
Schüler der Keramik

Hyesoon Kim 
Meisterin des dekorativen Knotens 

Yonggeol-Kim-Tanztheater

Mitwirkende

THINKING HANDS

Jungok Kim

Meister der Keramik

Jungok Kim ist der einzige Keramikmeister, der mit seiner Handwerkskunst als immaterielles Kulturerbe Koreas anerkannt ist. Kim übt seinen Beruf seit seinem 17. Lebensjahr aus und leitet derzeit die Yeongnamyo Töpferwerkstatt in Mungyeong, Provinz Nord-Gyeongsang. Dort produziert er zusammen mit seinem Sohn Kyungsik Kim (8. Generation) und seinem Enkel Jihoon Kim (9. Generation) weiterhin wertvolle Kulturgüter. Kim betreibt damit in der 7. Generation einen Brennofen, in dem seit über 300 Jahren traditionelle Töpferwaren hergestellt werden – eine ungebrochene Traditionslinie, mit dem sich kein Keramiker in Südkorea messen kann.

THINKING HANDS

Hyesoon Kim

Meisterin des dekorativen Knotens

Hyesoon Kim ist eine anerkannte Meisterin des traditionellen dekorativen Knotens. Seit 2017 ist die derzeitige Präsidentin des Korea Decorative Knotting Research Institute für ihre herausragenden Leistungen als immaterielles Kulturerbe Koreas zertifiziert. Mit ihrer Arbeit, die weltweit gezeigt und als Dokumentation von einem großen südkoreanischen Fernsehsender ausgestrahlt wurde, setzt sie sich weiterhin für die Schönheit traditioneller Knoten ein.

THINKING HANDS

Yonggeol Kim Tanztheater

Choreograph: Yonggeol Kim

Photo credit @ICKHEO

Das 2010 von Yonggeul Kim (Choreograf/Ballerino) gegründete Kim Yonggeul Dance Theater produziert Tanzstücke, die sich vom Ballett ausgehend auf alle Genres erstrecken. Seit seiner Gründung hat das von Medien und Kritik hoch gelobte Ensemble zahlreiche Preise gewonnen. Anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Bündnisses zwischen Korea und den USA tourte die Kompagnie durch die USA und war in New York, Los Angeles und Washington zu sehen. 2015 wurde sie als erste asiatische Tanzgruppe zum Italia Como Music Festival eingeladen.

THINKING HANDS

Yonhee Lee

Direktorin, Koreanisches Forschungsinstitut für Tanzästhetik

Dr. Yonghee Lee folgt der Traditionslinie des Honam Salpuri Tanzes, immaterielles Kulturerbe aus der Provinz Jeollabuk-do. Sie ist Direktorin des koreanischen Forschungsinstituts für Tanzästhetik und wurde für ihren Tanz mit dem Preis des Ministeriums für Kultur, Sport und Tourismus ausgezeichnet.

Weitere Mitwirkende:

Kyungsik Kim, Trainer der Keramik
Jihoon Kim, Nachfolger der Keramik
Cecilia Heejeong Kim, Skript und Regie
Yonggeol Kim, Choreograph
Dongwoo Park, Bühnendirektor
Sundo Chung, Musikdirektor
Ryeowon Kim, Lichtdesignerin
Chunhong Min, Kostümdesigner
Youjin Koo, Maskenbildnerin
Younggil Choi, Technikdirektor

PROMOTER

THINKING HANDS

Details

Datum:
26. September 2023
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Admiralspalast
Friedrichstraße 101
Berlin, 10117 Deutschland
Entdecken
Ziehen