Skip links
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

VOICES Festival: DIVERTIMENTO

3. Oktober 2023 @ 20:00 - 21:30

Ein breites Spektrum musikalischer Dekonstruktionen klassischer Formmodelle erklingt in diesem Duorezital: Strawinskys Divertissement (1934) basiert auf der Musik zu seinem Ballett Le Baiser de la fée, das wiederum von Tschaikowskys großer Ballettmusik inspiriert wurde. Der in Charkiw geborene und in Israel lebende Komponist Leonid Desyatnikov seziert in wie der alte Leiermann…  (1997) das letzte Lied aus Schuberts Winterreise, das in zerbrechliche und entschwindende Fragmente zerfällt. Die Violinsonate Post Scriptum wurde 1990 von dem ukrainischen Komponisten Valentin Silvestrov im Geiste der von ihm entwickelten Philosophie der Metamusik geschrieben, die die gesamte musikalische Tradition als Feld der kreativen Identifikation und Interpretation betrachtet. Die zweite Violinsonate Quasi una sonata von Alfred Schnittke (1968) schließlich markiert den Übergang des Komponisten zur Postmoderne und erklingt als Abfolge von Fragmenten, die trotz der Abkehr von der traditionellen Form durch ihre strukturelle Logik dramaturgische Strenge vermitteln.

Programm

Igor Stravinsky
Divertimento (1934)

Leonid Desyatnikov
Wie der alte Leiermann…  (1997)

Alfred Schnittke
Violinsonate Nr. 2 Quasi una Sonata (1968)

Valentin Silvestrov
Post scriptum (1990) 

Elena Revich, Violin
Polina Osetinskaya, Klavier

Mitwirkende

VOICES Festival: DIVERTIMENTO

Elena Revich

Violin
Elena Revich wurde in Moskau in eine Musikerfamilie hineingeboren. Sie schloss 1997 ihr Studium am Moskauer Staatskonservatorium ab. Ein Jahr später wurde sie Preisträgerin des 11. Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerbs. Sie trat unter anderem im Großen Saal des Moskauer Konservatoriums, im Großen Saal der St. Petersburger Philharmonie, im Beethovensaal in Bonn, in der Carnegie Hall in New York, im Prinzregententheater in München, im Duisburger Opernhaus, im Verdi-Saal in Mailand, in der Santa-Cecilia-Akademie in Rom, im Opernhaus von Nizza und in der Finlandia-Halle in Helsinki auf. Führende junge Komponisten aus Russland und dem Ausland haben speziell für sie Konzerte und Kammermusikwerke geschrieben, darunter Sergej Newski mit dem Konzert für Violine und Orchester Cloud Ground (2017), das sie mit dem MusicAeterna Orchestra unter der Leitung von Teodor Currentzis aufführte.
VOICES Festival: DIVERTIMENTO

Polina Osetinskaya

Klavier

Die gebürtige Moskauerin Polina Osetinskaya begann als Fünfjährige mit dem Klavierspiel und gab bereits im Alter von sechs Jahren ihr erstes Solokonzert am Konservatorium in Vilnius, was ihr den Status der begabtesten jungen Pianistin in der Sowjetunion einbrachte. Später arbeitete sie mit ihren in der Nachfolge des großen Pianisten und Musikpädagogen Heinrich Neuhaus stehenden Mentorinnen Marina Wolf in St. Petersburg und Vera Gornostaeva in Moskau zusammen. Polina Osetinskaya pflegt eine rege Konzerttätigkeit, bei der sie sowohl klassische Komponisten wie Mozart, Chopin und Rachmaninoff als auch Zeitgenossen wie Valentin Silvestrov, Leonid Desyatnikov, Vladimir Martynov, Georgs Pelēcis und Pavel Karmanov aufführt. Polina ist unter anderem in der Carnegie Hall in New York, im Wiener Musikverein, im Londoner Barbican Centre, im Teatro Argentina in Rom sowie bei Festivals auf der ganzen Welt aufgetreten.

PROMOTER

VOICES Festival: DIVERTIMENTO

Details

Datum:
3. Oktober 2023
Zeit:
20:00 - 21:30
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Kühlhaus
Luckenwalder Str. 3
Berlin, 10963
Telefon:
030 21005605
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden.

Entdecken
Ziehen