Subscribe to our newsletter





    In Bedrängnis – Gaechinger Cantorey

    gfbgfbgfbgfbgfb
    Lade Veranstaltungen
    • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
    Elbphilharmonie
    So, 23 Jan 2022 20:00
    Tickets

    In Bedrängnis – Gaechinger Cantorey

    In schweren Zeiten suchen die Menschen seit alters Trost und Halt in der Gemeinschaft und nicht zuletzt im gemeinsamen Gesang und Musizieren. Dies trifft auch auf die Epoche zu, die unsere „klassische Musik“ hervorbrachte. Das Miserere von Johann Christian Bach fiel in die Zeit des Siebenjährigen Krieges. Und Haydn schrieb seine Missa in angustiis („in Bedrängnis“), während Wien von den napoleonischen Truppen bedroht war.

    Diese Musik hält sich aber nicht bei der Klage auf, sondern vermittelt gleichzeitig Zuversicht und Stärke – so sehr, dass mit Haydns Messe auch Nelsons Sieg über die napoleonischen Truppen in Ägypten gefeiert werden konnte. Als „Nelson-Messe“ ging das Werk in die Geschichte ein, und es verfehlt bis heute nicht seine tröstliche Wirkung.

    Hans Christoph Rademann hat mit gefeierten CDs wesentlich zur Wiederentdeckung von Johann Christian Bach beigetragen. Als Nachfolger von Helmut Rilling hat er die Gaechinger Cantorey seit 2013 erneuert und dem berühmten Chor ein höchst erfolgreiches Originalklang-Orchester an die Seite gestellt. Zuletzt stand immer wieder Haydn im Mittelpunkt ihrer Arbeit.

    In Berlin musste das Konzert aufgrund neuer Corona-Beschlüsse leider kurzfristig abgesagt werden. Das Hamburg-Konzert am 23.1.2022 findet weiterhin statt.

    Gaechinger Cantorey

    View Artist Media

    Die Gaechinger Cantorey sind die Ensembles der Internationalen Bachakademie Stuttgart und vereinen europäische Spitzenmusiker unter dem Dirigat von Akademieleiter Hans-Christoph Rademann. Dieser Name markiert seit der Saison 2016/17 eine neue Zeitrechnung für die bereits weltbekannten Ensembles der Bachakademie, die jahrzehntelang als Bach-Collegium Stuttgart und Gächinger Kantorei Stuttgart unter Helmuth Rilling als Bach-Botschafter gewirkt haben. Nun verbinden sich ein neu gegründetes Barockorchester und der reformierte Chor zu einem homogenen Originalklangensemble. Ziel ist die Entwicklung eines neuen »Stuttgarter Bachstils«, der das Markenzeichen einer Bachakademie der Zukunft verkörpern wird.

    View more

    Mit der Entscheidung für ein eigenes Barockorchester und einen nach aufführungspraktischen Kriterien zusammengestellten Chor hat die Bachakademie einen neuen Weg eingeschlagen. Klangliches Fundament und internationales Alleinstellungsmerkmal dieses neuen Weges ist der von der Bachakademie in Auftrag gegebene Nachbau einer 2013 im sächsischen Seerhausen entdeckten, originalen Truhenorgel aus der Orgelwerkstatt des legendären Bach-Zeitgenossen Gottfried Silbermann, der als originalgetreues Exponat barocker Klangvorstellungen das ideelle Zentrum der neuformierten Ensembles verkörpert.

    Erste, erfolgreiche Schritte auf dem Weg zum neuen »Stuttgarter Bachstil« waren Auftritte der Ensembles im Jahr 2017 im Musikfest Stuttgart, in der Bachwoche Ansbach, bei den Festspielen Europäische Wochen Passau, beim Rheingau Musik Festival, im Festspielhaus Baden-Baden sowie sechs Konzerte im Rahmen einer USA-Tournee in Fort Lauderdale, Chapel Hill, Norfolk, Princeton, Los Angeles und Irvine. 2018 haben sich die Musiker der Gaechinger Cantorey bereits im Dresdner Kulturpalast, in der Bachkirche Arnstadt und im Pariser Théâtre des Champs-Élysées hören lassen. Im Mai 2018 führte sie eine Tournee mit sechs Konzerten nach Südamerika, und im Juni gaben sie mit großem Erfolg ihre klingende Visitenkarte beim Bachfest Leipzig als Teilnehmer an einem prominenten »Kantaten-Ring« (u.a. mit Masaaki Suzuki, Ton Koopman und Sir John Eliot Gardiner) ab.

    Die Debüt-CD der neuformierten Gaechinger Cantorey Erhalt uns, Herr, bei Deinem Wort mit Reformationskantaten von J.S. Bach erschien im Mai 2017 beim Stuttgarter Carus-Verlag. Die Kritik war begeistert: »Die Gaechinger Cantorey ist in neuer Besetzung und Ausrichtung ganz oben dabei im Konzert der deutschen Barockensembles.« (kulturradio des rbb)

    Nach der Neueinspielung von Bachs Weihnachtsoratorium, die im Oktober 2018 erschienen ist, sind im April 2019 zwei weitere CD-Veröffentlichungen mit der Gaechinger Cantorey und Hans-Christoph Rademann auf den Markt gekommen: ein Programm mit Bach-Kantaten (aus der Stadtkirche St. Wenzel mit der originalen Hildebrandt-Orgel) bei accentus music, sowie Händels Utrechter Te Deum und Jubilate beim Stuttgarter Carus-Verlag. Für Sommer 2019 ist eine Aufnahme der selten gespielten, vierten Fassung von Bachs Johannes-Passion im Rahmen der Bachwoche Ansbach vorgesehen.

    Hans-Christoph Rademann, Dirigent und Chorleiter

    View Artist Media

    Der Dirigent Hans-Christoph Rademann ist ein ungemein vielseitiger Künstler mit einem breiten Repertoire, der sich mit gleicher Leidenschaft der Aufführung und Wiederentdeckung Alter Musik wie der Uraufführung und Pflege Neuer Musik widmet. Geboren in Dresden und aufgewachsen im Erzgebirge (Schwarzenberg), wurde er früh geprägt von der großen mitteldeutschen Kantoren- und Musiktradition. Er war Schüler im traditionsreichen Kreuzgymnasium, Mitglied des berühmten Kreuzchors, der 2016 sein achthundertjähriges Bestehen feierte, und studierte an der Musikhochschule Dresden Chor- und Orchesterdirigieren.

    View more

    Event Details

    Date: Januar 23 @ 8:00 pm
    Time: 8:00 pm - 8:00 pm
    Venue: Elbphilharmonie
    Address: